Social-Media-Buttons im Blog – welches Plugin empfiehlt sich?

social media-beitragsbild(1)(1)(1)

Auf welchem Blog findet man sie nicht? Share Buttons zum Teilen unserer Artikel auf diversen Sozialen Netzwerken. An und für sich ist das ja auch eine tolle Sache. Aber es gibt auch Menschen, die da einen Fallstrick sehen. Die Datenschutzfreundlichkeit.

Besser gesagt ist das Einbinden der herkömmlichen Buttons nicht ganz datenschutzfreundlich.(*keine Rechtsberatung) Selbst die 2 Klick Buttons erfüllen wohl nicht die Normen. Die bisherigen Sharing Buttons von Facebook, Twitter und andere Netzwerke übertragen bereits beim Aufruf des Blogs Daten der Nutzer an die jeweiligen Netzwerke. Das passiert(e) schon, obwohl noch kein Button geklickt wurde/wird. Das ist aus Sicht des Datenschutzes nachvollziehbar bedenklich.

Grundsätzlich wäre das  Angebot für Sharing Buttons groß, ich für mich verwende aber die datenschutzkonforme Shariff Wrapper Lösung und, wenn man so in der Blogosphäre spazieren geht, sieht man, dass sich viele andere Blogger auch dafür entschieden haben. Das Thema Datenschutz ist also noch anderen Bloggern, neben mir, sehr wichtig. Ich für meinen Teil nehme es sehr ernst. Shariff bietet mehrere Möglichkeiten, die Sharing-Buttons auf der Webseite einzubinden. Das Plugin „Shariff Wrapper“ fügt man sich am einfachsten über das Backend > Plugins hinzu.  Es werden eine Reihe Dienste unterstützt: facebook  | twitter  | googleplus | whatsapp | pinterest | xing | linkedin | reddit | stumbleupon |tumblr | flattr  | patreon | paypal  | bitcoin  | mailform | mailto | printer |.

Nach Installation wählt man nach seinem Gusto die Form der Buttons aus und den Platz, wo man sie haben möchte. Ich bevorzuge es klassisch unter den Beiträgen. Man kann wählen, ob man die Anzahl der shares angezeigt bekommen möchte, oder nicht.

Wer genaueres in Sachen Datenschutz lesen möchte, dem empfehle ich den Beitrag von heise: „Shariff: Social-Media-Buttons mit Datenschutz“

Dann erfährt man u.a., dass der Shariff-Button den Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann herstellt, wenn der Button aktiv geklickt wird.

Wenn die Buttons „mailform“ und „mailto“ aktiviert sind, muss man da entsprechend noch Daten eingeben. Mit mailform bekommt der Leser ein Formular. Und „mailto“ ist ein herkömmlicher Link für den E-Mail-Client. Da man Shariff-Buttons nicht nur automatisch übers Plugin einsetzen kann, gibt es eine Reihe Shortcodes, mit denen man die Buttons bsp in den Beitrag setzen kann

Für das Beispiel hab ich jetzt mal die Rund Form gewählt. Alles in Allem ein zufriedenstellender Funktionsumfang. Mir fehlt bisher nichts.

Das Thema: Social-Media-Buttons im Blog – welches Plugin ist gut? ist übrigens aktuelles WebmasterFriday Thema.

Freue mich heute besonders auf shares. ;-)

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

27 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • Moin Hans,

    ich muss zugeben, dass ich das Thema Share-Buttons ein wenig bis-oben-hin habe. Das liegt daran, dass ich auf meinen diversen Projekten und früher auch Kundenseiten ständig neue Plugins und andere Lösungen implementiert habe und eigentlich mit keinem zu 100% zufrieden war.
    Die Lösung „Shariff Wrapper“ steht auch schon lange auf der ToDo Liste, und sollte jetzt nach deinem Artikel wieder ganz oben stehen – danke für die Erinnerung :)

    Viel Spaß beim Wochen-End-Abschied!
    Stefan

    • Hallo Stefan,
      danke herzlich für deinen Kommentar.
      Ich bin auch mal gespannt, wann es wieder etwas Neues zu beachten gilt bei den Buttons.
      Grundsätzlich ist es aber natürlich gut, dass es nun derlei Lösungen gibt.
      Gib mir größte Mühe beim Abschied. Dir auch ein schönes. ;-)
      HG Hans

    • Hallo Tanja,
      das ist ja umso besser, wenn von Haus aus eines drin ist, was die gerade aktuellen Datenschutzanforderungen erfüllt. ;-)
      LG Hans

  • Hallo Hans, nun heute im Sinne des Kommentier-Freitages mein Feedback. Also du warst derjenige, der mich auf die Idee mit Shariff brachte und schwuppdiwupp und nach einer kurzen Überlegung setzte ich es fast auf allen Blogs, die mit WordPress umgesetzt sind, um.

    Auch Xenforo, Joomla, Contao kann mit Shariff bestückt werden und da hat der Heiseverlag ganz gute Lösung angeboten, auf die immer mehr Blogger setzen, sobald sie davon Wind bekommen :)

    Diesen Beitrag habe ich dann mal geteilt und empfohlen und vernetzt, haben wir uns auch schon mehrmals. Danke!

    • Hallo Alex,
      danke fürs Feedback. Ja Shariff ist WordPress- und Plattformübergreifend. *fullack Eine tolle Sache.
      Danke auch fürs sharen. Man liest sich HG Hans

  • Hallo Hans,
    ich finde Share-Buttons wichtig. Man muss den Lesern das Teilen so einfach wie möglich machen. Beim Teilen auf Twitter habe ich schon häufig festgestellt, dass der Text nicht gut übernommen wird, der Benutzername fehlt und noch nachgebessert werden muss, damit der Tweet gut aussieht. Scheint wohl nicht so einfach zu sein, das Teilen gut einzustellen.
    Viele Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,
      ich finde auch, je einfacher man es einem User macht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er shared. Jo, manchmal muss man nachbessern. Mir gefällt auch nicht immer alles, was da „vorgeschlagen“ wird. Schönes Wochenende HG Hans

  • Hi Hans,

    schöner Artikel, habe das Plugin auch gleich bei mir eingesetzt. Share-Buttons gibt es wirklich wie Sand am Meer und bis dato habe ich auch nie wirklich für mich ideale gefunden. Schade finde ich, dass Shariff keine Kurz-URLs unterstützt, konnte mein altes Plugin aber auch nicht, von daher ist es keine Verschlechterung, im Gegenteil, es wird sogar ein Whatsapp Button angeboten. Den hab ich auch gleich genutzt und funktioniert super :) Hat nicht jeder.

    • Hallo Sorben,
      Irgendwie ist es doch auch ein gutes Gefühl zu wissen, User werden hier noch nicht getrackt von Facebook & Co. Wegen der Kurz-Urls könnte ich mir vorstellen, dass man da möglicherweise noch nachzieht, jetzt wo viele Internetnutzer und Blogger auf diesen Dienst setzen.
      Danke für deinen Kommentar und ein schönes Wochenende. HG Hans

  • Ich glaube ich bin mal wieder auf einem ganz anderen Weg :-)
    Meine Social Media Button entferne ich nach und nach.
    Ich bin der Meinung das eh kaum jemand darauf klickt. Wenn man einen Beitrag bei mir teilen im Social Net teilen möchte kann man das doch auch ohne einen Klick auf den Button.

    Das zusätzlihe Plugin das man einsetzten muss (egal welches man auch nutz) birgt immer die Gefahr ein Einfalltor zum Einschleusen von Schadcode zu sein.
    Betreibt man nur einen Blog dann muss man halt immer das Plugin aktuell halten. Dies geht bei mir, da ich eine Vielzahl von Blogs betreibe nicht immer Zeitnah.
    In den letzten Wochen hatte ich mir so immer wider Schadcode über veraltete Versionen von unterschiedlichsten Plugins eingefangen.
    Auch das Social Media Button Plugin war dabei. Ich habe das Glück das mein Hoster täglich einen Scan über den Webspace laufen lässt. Ich möchte behaupten das viele CMS mit Schadcode Exploides versehen sind dessen Betreiber es nicht mal wissen weil die Hoster das nicht kontrollieren.

    Je weniger Plugins um so sicherer die Seite. Von den Social Media Buttons kann ich mich gerne trennen.

    Vielleicht mal ne Überlegung auch mal eure Seiten nach Schadcode zu überpüfen.
    Exploides nisten sich auf vielen Dateien ein.
    Bei mir waren es beim letzten mal unter anderem die 404.php im Themenordner.
    wp-content/themes/…./404.php

    aber auch woanders können sich Exploides einschleusen. Könnt ja mal bei euch schauen.

    Grüße Lothar

    • Hallo und Sevus Lothar,
      hab gemerkt, dass was im Argen lag bei Dir. Ist wirklich gut, dass die Hoster da mit drauf achten. Läuft wieder alles rund? Bei einer Vielzahl an Blogs, wie bei dir, ist das natürlich schon ordentlich Arbeit, da immer alles aktuell zu halten.

      Viele Themes bringen ja schon Social Media-Plugins mit. Das nützt natürlich herzlich wenig, wenn diese den aktuellen gesetzlichen Anforderungen nicht genügen und nicht angepasst bzw. geupdatet werden.

      Ich hoffe und wünsche dir, dass du zukünftig Ruhe vor diesen Schädlingen hast. So eine verfluchte Seuche. Ich bin ja grundsätzlich eher Sparsam, was Plugins angeht, aber ein Hundert%Schutz ist das auch nicht.

      Ein schönes Wochenende
      HG Hans

      • Läuft wieder alles rund?

        Ja es läuft einigermaßen. Mein Seo Forum spinnt noch. Da ist es halt auch das Kreuz mit einer alter Version die ich aber aus Kostengründen nicht updaten will.
        Ansonsten ist es eigentlich einfach und schnell wenn man aktuelle, seuchenfreie Backups hat.

        Wird wohl auch nicht das letzte Mal gewesen sein :-)

        Mit nur einem Blog kann eigentlich nicht viel passieren wenn man es immer auf dem laufenden hält.

        Grüße und happy halloween
        Lothar

      • Hallo Lothar,
        ja ist schon ärgerlich. Gut, dass die Blogs schon mal wieder laufen.
        Drück die Daumen, dass du das Forum auch bald wieder on bekommst.
        HG Hans

  • Hallo Hans,

    ich finde Share-Buttons sind wichtig und gehören in jeden Blog, Drückt zwar kaum einer, trotzden sollte man einbauen. Nutze Juiz Social Post Sharer Plugin, funktioniert Perfekt ohne Javascript und erfühlt seine Dienste.

    Grüße Viktor

    • Hallo Viktor,
      ja, die share-Rate dürfte ruhig größer sein, aber ich mutmaße, dass noch weniger geteilt würde, wenn man gar keine Buttons hätte. OK, ich hab zwar Twitter und Co. in den Favoriten, aber ob dass andere auch so machen? Hat man die Buttons am Ende des Textes, ist es ja quasi wie eine Einladung.
      Danke für dein Feedback und ein schönes Wochenende.
      HG Hans

  • Danke Hans, dir eben so ein schönes Wochenende. Die Buttons am Ende des Textes, finde ich absolut richtig am Platz, erst lesen dann Drücken, oben vor dem Text haben die nicht zusuchen.

    ja, die share-Rate dürfte ruhig größer sein – wird die auch wenn man die Richtige Gruppe anshared und eben viel Zeit in je. Network investiert. Von nix, kommt auch nix.

    Gehts dir sonst gesundheitsmäßig Gut?

    LG

    • Da hast du recht, wer shares haben möchte, der sollte selber auch aktiv sein. Ist wie bei Kommentaren im Blog. Wie du sagst: Von nichts kommt nichts.
      Danke der Nachfrage. Ich will nicht klagen, auch wenn ich mir gewünscht habe, schon weiter zu sein.
      Es ist aber soweit OK und ich arbeite daran, dass es immer noch ein bissel besser wird.
      HG Hans

    • Hallo Sabiene,
      die Idee hinter dem Datenschutzpunkt und bsp. Shariff Wrapper ist ja grundsätzlich sehr gut. Daten der Besucher werden erst beim klicken des Buttons gezogen. Aber hundert Prozent ist eher unrealistisch. LG Hans

  • Der Artikel ist wirklich toll und es gibt auch wirklich viele Kommentare.
    Nur leider weiß ich immernoch nicht wirklich für welches Plug-In ich mich jetzt entscheiden soll https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    • Hallo Valentina,
      ich persönlich habe mich für „Shariff Wrapper“ entschieden. Ich finde, sie genügen den derzeitigen Datenschutzbedingungen. (*keine Rechtsberatung*) Soll heißen, sie tracken die Daten der Besucher erst beim jeweiligen Dienst, wenn diese per Button sharen.

      Mir erscheint das eine derzeit „gute“ Lösung. Um genaueres dazu zu erfahren, kannst du ja mal dem Link zu heise.de folgen, den ich im Beitrag gesetzt habe.

      Meine persönliche Meinung und Vorgehensweise ist zusammengefasst:
      Ich schau erst danach, was möglichst Datenschutzkonform ist, und dann vielleicht nach der Optik. Für mich ist es also in zweiter Linie eine persönliche Geschmackssache. Möglicherweise handhaben andere Blogger das anders. ;-)
      Danke herzlich, auch für deinen netten Kommentar.
      HG Hans

  • Also ich verwende Jetpack, da ist alles mögliche drin. Nur funzt es scheinbar aktuell mit Google+ nicht bzw. nur das automatische posten.
    Ist ansonsten problemlos zu integrieren und wie gesagt es läuft.
    Gruß
    Marc

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...