Unveröffentlichte Artikel im Blog-Keller

WebmasterFriday(1)(1)

Vermutlich wird jeder Blogger mal den einen oder anderen Artikel angefangen-, ihn aber nicht fertig geschrieben haben. So zweiunddreißig Blog-Artikel liegen im Keller, weil sie nicht vollendet wurden. Vielleicht war die chronische Ideenlosigkeit dafür verantwortlich? Oder was sonst lässt das Artikel-Lager so aufquellen?

Die Frage, die sich jetzt stellen muss:

Was tut man mit “Artikel-Leichen im Blog-Keller”?

Was liegt näher, als dass eine solch „heikle“ Frage vom WebmasterFriday-Martin gestellt wird? Na gut, tasten wir uns mal ran. Unveröffentlichte Artikel sind gut, wenn sie noch leben und als „für besondere Anlässe“ fungieren. In der foren-liste habe ich drei Entwürfe liegen, die zwar einerseits schon recht weit fortgeschritten sind. Denen aber noch ein paar Fakten fehlen, bevor ich sie an die Blogluft lasse.

Momentan fehlt mir aber die Muße da weiter zu schreiben und ich geb mir da noch so 14 Tage zum Luft holen. Auch hier sind recht wenig Artikel (3) die nicht noch weiter bearbeitet werden können. Und einer liegt auf Termin. Also, nichts weltbewegendes, weil ich in der Regel Artikel just in time bearbeite. Hin und wieder lasse ich mal einen über Nacht im Entwurf, um am anderen Tag noch mal Korrektur zu lesen.

Wenn ich mal zurück denke, waren es vielleicht eine Hand voll Artikel, die ich nach „drüber schlafen“ doch verworfen habe. Ärger ist nicht nur ein schlechter Ratgeber, sondern auch ein miserabler Schreiber. Ich habe mir mittlerweile aber übrigens angewöhnt meine Artikel-Planung und Ideenfindung über Evernote zu machen. Also liegen dort schon mal Ideen, angefangene und unvollendete Beiträge.

Und eine weitere Hand voll Beiträge hab ich in dem Word-Lager liegen. Da könnt ich mich mal dran machen. Vielleicht wären auch mehr Artikel in den Entwürfen, wenn ich nicht solch einen Ordnungsfimmel hätte. Das heißt, ich lösche eigentlich alles, was nicht mehr gebraucht wird.

Wer schreibt noch was über seine Leichen im Keller?

becherwuerfel.de „unveröffentlichte Artikel verwaisen mit der Zeit und landen in den Tiefen des Blogs. Aber ehrlich gesagt lösche ich solche Artikel meist wieder.
Der www.ostwestf4le.de hat „157 Artikel, die mehr oder weniger umfangreich abgelegt sind“. Manche sind quasi fertig, andere eine Stichwortsammlung. Zusätzlich sind unzählig komplett fertig geschriebene Texte in seinem Mail-Eingang zu verzeichnen. Ja Marc, so schnell sollte da keine Schreib-Blockade zu erwarten sein.
Dem www.henning-uhle.eu sind unveröffentlichte oder übrig gebliebene Artikel ein Graus. Er schreibt seine Artikel daher in einem Rutsch und stellt sie nach Korrekturlesen online.

Wie schaut es bei euch aus? Hortet ihr? Oder muss alles immer direkt raus?

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

12 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • Huhu,

    ich habe 2 unvollendete Artikel rum liegen, da muss ich mal ran. In der Planung, fertig liegen im Moment 16, das sind aber die unserer Reiseberichte Aktion von anderen Autoren , da kommt halt nur einmal in der Woche einer.

    Einige andere hatte ich mal begonnen, wieder verworfen, doch nicht beendet oder veröffentlicht. Diese lösche ich dann auch konsequent aus WordPress.

    LG Thomas

    • Hallo Thomas,
      wobei 16 Beiträge dieser Art hat man ja gerne, schätze ich. Ich hab auch schon mal, dass ich während des Schreibens über ein Thema, die Lust oder das Interesse daran verliere. https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif Aber nur selten.
      HG Hans

  • Interessanter Artikel! So hab ich das noch nie gesehen. Ich hab immer einige unvollendete Artikel in der Pipeline. Manchmal brauch ich einfach noch ein wenig Zeit für Recherche, manchmal sind andere Artikel dringender. Wenn mir mal nichts aktuell einfällt, ich aber wegen der Kontinuität etwas veröffentlichen will, dann gucke ich in meinen Ideen-Ordner und schreib einen von den unvollendeten fertig. Ich verwerfe keinen Artikel, schreibe höchstens mal komplett um, oder warte, bis die Zeit reif ist.
    LG
    Ulrike

    • Hallo Ulrike,
      und herzlichen Dank für dein Feedback. Schöner fände ich es auch, ich hätte Artikel im Keller, die man schon veröffentlichen könnte. Sie brauchen aber mindestens noch eine Ergänzung / Fertigstellung.
      Schönen Freitag und ein tolles Wochenende.
      LG Hans

  • Interessant :) Bei mir sind sehr selten (unvollendete) Beiträge in der Warteschlange. Wenn ich eine Idee habe, muss ich die meistens auch direkt umsetzen. Es kommt dann eher schon mal vor, dass ich den Artikel erst an einem bestimmten Tag veröffentlich will oder kann, weil es vielleicht zu einem bestimmten Ereignis gehört oder vorher nicht in den Blogplaner passt. Dann liegt der fertige Artikel halt da rum. Aber so unfertiges ewig vor mir her schieben, das kann ich nicht – zumindest nicht auf den Blog bezogen :D

    • Hallo Frau Margarete,
      danke herzlich für dein Feedback. Gott sei Dank ist es nicht so oft, dass ich einen Beitrag abbreche und erst mal einlagere. Der größte Teil muss bei mir auch in einem Rutsch raus.
      LG Hans

  • Hallo Hans,
    ein interessantes Thema. Du scheinst ja noch einige Artikel für uns in Petto zu haben. Dinge, die ich interessant finde oder mich inspirieren, notiere ich mir in einer Word-Datei, manchmal wird dann auch wieder gelöscht, wenn mir doch nicht genug einfällt, um einen Artikel zu schreiben. Wenn ich einmal angefangen habe einen Artikel zu schreiben und auch schon die Grafik erstellt habe, wird immer fertig geschrieben. Allerdings veröffentliche ich meistens nicht gleich, weil mir nach dem Schreiben meist noch weitere Punkte einfallen.
    Viele Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,
      danke herzlich für dein Feedback. Ich hab aber in der Tat zwei Artikel, wo ich nicht recht weiter komme. Naja, irgendwann ;-)
      LG Hans

  • Ich schreibe in der Regel in einem Rutsch. Ich schreibe in der Regel auch nur zur Blogparaden und wenn mal etwas anderes geplant ist, dann sind das meistens Spaß-Artikel ohne wirklichen Mehrwert, weil ich fühle mich nicht als öffentlich-rechtlicher Blogger mit Bildungsauftrag. https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif Da muss ich dann auch nicht tagelang recherchieren.

    • Hallo Rainer,
      ist doch schön, dass es unterschiedlichen Antrieb beim Bloggen gibt. Gegen ein paar wenige-Lager-Artikel ist ja nichts zu sagen, denk ich. Das nächste Schreibblockädchen kommt bestimmt. ;-) Ist aber bei uns „non-profittern“ auch kein Drama. Übrigens haben wir witziger Weise wohl gerade parallel auf unseren Blogs kommentiert.
      Danke also herzlich für dein Feedback.
      HG Hans

  • Ich kann so nicht arbeiten :-) Bei mir liegt fast nie ein Artikel im Speicher. So gesehen würde ich mich per se als Spontanblogger bezeichnen. Zugegeben, das wird der Qualität und Substanz der Artikel nicht immer gut tun. Aber dieses spontane Schreiben ist es, was Bloggen eigentlich für mich immer ausgemacht hat. Im Beruf muss ich planen, terminieren, umsetzen, evaluieren. All das eben, was „die Sache“ oft so freundlos und unspannend sein lässt. :lol:

    Wer allerdings seinen Blog themenspezifisch ausgerichtet hat, der wird bestimmt auch gut beraten sein, die andere Methode zu nutzen. Da wird man schlecht von der Hand in den Mund leben können.

    • Hallo Horst,
      ich finde das Spontan-bloggen grundsätzlich auch besser. Nur ab und an passiert es mal, dass ich zwar in Gedanken den Beitrag im Kopf habe, ich beim schreiben dann aber unsicher werde und das, was vor 10 Minuten noch im Kopf war, plötzlich weg ist. Aber selten. Danke für dein Feedback.
      LG Hans

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...