Welchem Hoster vertraue ich?

bloggen(1)

Es ist Freitag und somit wieder Zeit für Webmaster gemeinsam zu bloggen. Soll heißen, dass Martin vom WebmasterFriday ein Thema vorschlägt, was Webmaster aufnehmen und bebloggen können.

Diese Woche möchte der Martin wissen, welchen Hoster man für sein Blog hat.

wmf-468x60Hier werde ich mal all-inkl vorstellen . vielleicht schreibe ich mit dem anderen Blog auch über den Hoster, den ich dort verwende.

Und seid ihr zufrieden mit Eurem jetzigen Hoster?

Ich bin mit dem Hoster voll zufrieden. Längere Ausfälle gab es bisher nicht zu beklagen, und Supportanfragen werden (oft in Minuten) zeitnah bearbeitet. Es gibt günstigere Hoster, keine Frage, aber ich find ihn dennoch gut.

Habt ihr schon andere probiert.

Ich habe für die Foren-Liste einen Blog-Hoster. Ich kenne aber auch weitere Hoster, über die nicht immer viel gutes berichtet werden kann. Daher berichte ich mal nur über das positive.

Worauf sollte man beim Hosting achten?

Das package muss stimmen. Technik, Chemie, Service, Vertrauen, Zuverlässigkeit. Der hoster sollte schon etabliert sein, oder man verlässt sich auf mögliche Empfehlung eines noch unbekannten Hosters.

Gibt es spezielle Anforderungen bei Blogs?

PHP  möglichst neu, MySQL  und mod_rewrite sollte eigentlich von den meisten Hostern unterstützt werden. Je nach erwarteten Besuchern sollte man beim Thema Traffic schauen. Unbegrenzt ist da super.

Achtet ihr dabei aufs Geld, oder sollte man für einen soliden Blog auch ein paar Euro mehr ausgeben?

Ich habe mein Geld auch nicht um es zum Fenster raus zu werfen, aber bei Webprojekten gebe ich lieber auch mal einen Euro mehr aus, und habe dafür Qualität und Zuverlässigkeit, und bin nicht mit zic anderen Projekten auf einem Server. Ich versuche darauf zu achten, dass mein Geld da gut investiert ist. mal

Und habt ihr schon mal Blogger, tumblr oder WordPress.com – also kostenlose Blog-Dienste ausprobiert?

Ich habe noch ein Blog bei wordpress.com. Ich würde es allerdings nicht noch mal machen, da man doch sehr begrenzt ist in den Möglichkeiten. Wenn man nur gerne schreibt und nicht viel Schnick Schnack braucht, dann sind sie gar nicht so schlecht, und eigentlich sollte nicht zu befürchten sein, dass da eine plötzliche Schließung droht.

Klappt da alles ohne Probleme – oder vielleicht sogar besser als bei einem selbst installierten WordPress?

Wenn man sich mit den begrenzten Features zufrieden gibt, und es einen nicht stört, dass man kaum bis keinen Einfluss darauf hat, was installiert werden kann, dann klappt das soweit ganz gut. ich habe schon einige Jahre ein Blog, und habe keine großen Probleme. Allerdings würde ich es nicht noch mal machen.

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

6 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • All-Inkl ist gut, aber ich finde netcup noch besser. Die Sicherheitseinstellungen nerven beim Gebrauch von WordPress etwas. Ist aber alles anpassbar, das hat der Support erledigt. Also trotzdem Daumen hoch von mir!

  • Hallo Christoph, ist ja auch interressant unterschiedliche Provider kennen zu lernen. Der von Dir benannte war nicht so in meinem Fokus.
    HG Hans

  • Hallo zusammen,
    All-inkl kann auch ich weiter empfehlen. Ich bin mit den meisten meiner Projekte bei denen und kann mich nicht beklagen. Es ist nicht billig, aber dafür gut und das schätze ich an meinem Managed Server bei All-inkl.

    Zudem bin ich mit Internetblogger.de bei Strato und da habe ich so meine Probleme mit dem eigenen Server. Ich würde kein zweites Mal wechseln und einen eigenen Server bestellen. Wenn man davon weniger Ahnung hat wie es mir oft geht, dann nützt alles nichts. Ich würde jetzt nach meinen Erkenntnissen auf einen guten und erschwinglichen Managed Server bei einem guten Anbieter setzen und gut ist.

    Viele Blogger sind aber auch schon mit dem einfachen Webspace sehr zufrieden, was mich auch erfreut. Wenn es gut läuft, warum überhaupt wechseln oder Ähnliches. Muss man nicht. Jedenfalls muss ein guter Webhoster schon in der Szene einen Namen haben und muss einen guten Support und die gute Server-Webspace-Technik anbieten. Dann klappt es auch mit neuen Kunden.

  • Ein Provider muss für mich schnell und zuverlässig sein. Wenn der Blog Ewigkeiten zum laden braucht, taugt das nichts, und downtimes sind ebenso tödlich. Ist er dabei noch günstig, dann ist das schön, aber w.g. Geiz ist nicht immer geil.
    HG Hans

  • Mit dem langsamen Laden, das kenne ich zu gut und da habe ich zum Glück bei All-inkl. das Problem nicht. Nur bei Strato gab es Probleme. Aber ich gut, ich lerne auch daraus und weitere Domains werde ich bei Strato oder gar auf dem eigenen Server dort nicht mehr hosten. Eigene Server schön und gut, aber wenn notwendige Kenntnisse darüber fehlen, hilft alles nichts. Egal. Jetzt ist es erstmals alles einigermassen Ok mit dem Hosting meiner Blogs.

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...