Ehrenamtliches Engagement

WebmasterFriday

Meinen Respekt und Anerkennung an all jene, die sich ehrenamtlich engagieren und etwas für die Gesellschaft tun und leisten. Ohne die freiwillige und nicht entlohnte ehrenamtliche „Arbeit“ könnten manche Einrichtungen einpacken. Sie setzen sich ein, bleiben meist „lautlos“. Es ist ihnen nicht selten ein Anliegen anderen auf unterschiedliche Weise zu helfen.

Das Thema: Ehrenamtliches Engagement ist auch eine Einladung vom  WebmasterFriday. Wir Blogger sollen uns dessen mal widmen.

Ich hatte vor einiger Zeit ja schon mal ein paar Gedanken über die Anerkennung von Ehrenamt und Freiwilligen gebloggt und betont, dass diese Menschen wirklich Anerkennung verdienen.

Seid ihr irgendwo engagiert?

Im Moment nur „passiv“. Soll heißen ich unterstütze mit einer Mitgliedschaft finanziell einen gemn. Verein, der sich um alte Menschen in einem Altersheim kümmert. Da werden unterschiedliche Sachen gemacht. Da kann es sein, dass mal Waffeln gebacken werden, man einen Ausflug in den Zoo macht, wofür man einige Hände braucht, denn viele brauchen Hilfe beim gehen oder jemanden, der den Rollstuhl schiebt. Dann findet immer mal wieder ein Flohmarkt statt, dessen Erlös dann auch den Bewohnern des Heims zu kommt. Bis vor einiger Zeit war ich da auch hier und da aktiv mit dabei. Es gibt ein zwei Gründe, warum ich das nicht mehr bin, die aber hier keine Rolle spielen.

Was ist Euch daran wichtig?

Es macht ein gutes Gefühl, wenn man anderen Menschen etwas helfen kann. Sei es nur sich eine halbe Stunde Zeit zu nehmen, einem etwas vorzulesen. Die Menschen sind dafür so dankbar. Die meisten jedenfalls. Das soll hier ja kein Selbstbeweiräucherungsbeitrag werden, aber ich hab mich schon in der Jugend im Rahmen meiner Möglichkeiten eingesetzt. Auch da waren es ältere Menschen, die bei uns im Haus wohnten.Das sind wir dann einmal die Woche los und haben den „größeren“Einkauf erledigt. Es hat sich irgendwann ein schönes „großelterliches“ Verhältnis daraus entwickelt, dass doch einige Jahre bestand. Das war doch auch ein guter Lohn.

Wo würdet ihr Euch gegebenenfalls engagieren wollen, habt aber noch nicht so recht den Zugang gefunden?

Ich habe auch mal ein Hospiz hier vorgestellt, dass ich kennen lernen durfte. Ist vielleicht etwas befremdlich da von „dürfen“ zu sprechen, wenn ein nahestehender Menschen dort hingeht um zu sterben. Man kümmert sich dort aber mit soviel Liebe und ohne jegliche Berührungsangst um die Menschen, und begleitet sie in den Tod. Auch wenn es dort relativ viele Mitarbeiter gibt, helfen auch einige, die das ehrenamtlich tun. Man wird da vorher natürlich drauf vorbereitet, aber vom Grundsatz kann ich es mir schon vorstellen. Aber das braucht noch ein Weilchen.

Fragt ihr Euch manchmal, warum ihr das überhaupt tut?

Wie gesagt, macht es ein gutes Gefühl für einen selber. Es darf natürlich nicht dazu kommen, dass es ein zu  große Last wird. Wenn es keine Menschen gäbe, die sich freiwillig einsetzen, dann sähen wir aber alt aus. Beziehungsweise die Menschen, die davon profitieren gingen ja „leer“ aus. Ich nehme noch mal das Beispiel Altersheim. Die Mitarbeiter haben meist gar keine Zeit sich intensiv um die Menschen zu kümmern, und warum sollen sie ihre Freizeit „opfern“. Habe da sogar etwas Verständnis für. Also braucht es Freiwilligkeit.

Oder ist es aus Eurer Sicht selbstverständlich, sich für gute Dinge zu engagieren – ohne Bezahlung oder sonstige Entlohnung?

Ich glaube, dass da sogar eine gewisse Gefahr besteht, dass die Arbeit der Ehrenamtler als zu selbstverständlich angesehen werden, und manche Einrichtungen möglicher Weise sagen. Gut dann können wir weniger Personal einstellen.  Es ist selbstverständlich, solange das nicht ausgenutzt wird. Dann wäre für mich Schicht im Schacht.

Und schließlich eine Querverbindung zum Bloggen: Seht ihr Euren Blog auch als eine Art “ehrenamtliches Engagement”? Kann man das vergleichen? Helft ihr mit dem Blog anderen?

Ich schreibe hier ja schon mal über gemeinnützige Projekte, und die freuen sich meist auch darüber. Aber das würde ich doch nicht als Ehrenamt bezeichnen. Ob und wie viele Menschen sich vielleicht  durch einen Blog-Beitrag ermuntert fühlten hier und da die Arbeit der Organisationen mit einer Spende zu unterstützen lässt sich ja nicht sagen.

Soweit mal der ein oder andere Gedanke zum Wochenthema. So viele haben bisher noch nicht mitgemacht. Unter anderem schrieben perfect-seo.deTrommelschlumpf und sabienes

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

7 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • Hallo ihr lieben https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    Ich sehe meine Arbeit z.B. in meinem Selbsthilfeforum schon als Ehrenamtlich, weil ich ja anderen Hilfe zur selbst Hilfe anbiete und kein Verein bzw. Organisation bin der sich aus Spenden-/ und/ oder Sponsoren Geldern finanziert und auch nichts dafür verlangt.

    Ich könnt ja sagen, mir doch egal was andere haben oder sie Sprichwörtlich „Dumm sterben lassen“ aber warum soll ich dass, warum soll ich nicht meine Erfahrungen weitergeben, damit davon Profitieren können und es besser haben, dafür bezahlt zu werden läge mir fern das anzunehmen, denn ich möchte Helfen weil ich es gerne mache, und dafür bedarf es eben kein Geld, sonder nur den Mut, die Entschlossen es Ehrenamtlich zu machen.

    Man meint immer das Ehrenamtlich Arbeit nur in Vereinen, Organisationen vollbracht werden wird. Das stimmt zwar aber jeder Mensch der anderen versucht zu Helfen und dafür keinerlei Unterstützung bekommt also Lohn macht es aus der Überzeugung etwas Gutes zu tun, das ist Ehrenamtlich in meinen Augen.

    Lg Carsten

  • Hallo Carsten und danke herzlich für Dein Feedback und Deine Meinung.
    Ich sehe es in Deinem Fall auch so, dass das schon eine ehrenamtliche Geschichte ist. Es ist gut, dass es Menschen gibt, die ihre Erfahrungen teilen und andere stützen können, da wo das sicher von Nöten ist.Irgendwann können sie dann selber etwas weiter geben.

    Für mich zählt auch das gute Gefühl, was ich bekomme, wenn ich etwas tue, ohne mich selber zu verausgaben.

    Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und grüße herzlich Hans

    btw: Hast keine Lust am WebmasterFriday mit zu machen. Das Thema wäre es doch wert. https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif und einen Blog haste Du ja auch.

  • Hallo Carsten,

    Du schreibst einfach zum jeweiligen Wochenthema einen Beitrag auf Deinem Blog, verlinkst dann auf den Beitrag im WebmasterFriday (aktuell ist jetzt eben dieser: „Ehrenamtliches Engagement„, und kommentierst dann dort, und gibtst den Link zu Deinem Blogbeitrag dort an. Dein System sendet ja, wenn ich das richtig überblicke, keine Trackbacks,? daher eben per Kommentar. Thats it. Der Martin (Betreiber des Blogs) schaltet eigentlich immer zügig frei. Je nach Thema machen da mehr oder weniger Blogger mit. Auch wenn es WebmasterFriday heißt, kann man auch später noch schreiben. Du kannst Dich also am aktuellen Thema noch beteiligen. https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif. Können Gäste bei Dir im Blog kommentieren?
    Schönen Sonntag und einen lieben Gruß Hans

  • Hallo Carsten, hab noch mal geschaut, und da steht unter den Beiträgen:

    „Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen“

    .
    LG Hans

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...