Das Seo-Geschmäckle

WebmasterFriday

Das aktuelle Thema des WebmasterFriday soll sich mit dem SEO-Gschmäckle befassen Also mal zu schauen, was unter den “Seo-Verdacht” fällt. Ob beispielsweise Blog-Kommentare schlechte Seo-Strategie sind. Da gibt es natürlich Strategen, aber es gibt auch rühmliche Blogger.

Ich bin kein SEO, befasse mich mit der Thematik eigentlich nur schon mal aus persönlichem Interesse.
Hier mal ein Auszug dessen, was der Martin zum Thema: Das SEO-Geschmäckle so wissen möchte.

Seien es Kommentare, Artikel oder Social-Media-Kontakte. Kennt ihr das? Bzw. wie geht ihr damit um? Löscht ihr Kommentare von Menschen, die eigentlich ganz nett sind, aber dennoch irgendwie offensichtlich Seo-motiviert sind?

SEO-Gschmäckle

Der ein oder andre mag sich darunter nichts vorstellen, und ich erlaube mir eine ganz kurze Erklärung, so wie ich sie verstehe.

SEO = search engine optimization =Suchmaschinenoptimierung

Geschmäckle oder Gschmäckle = „aus dem schwäbischen = Bedeutung eines fremdartigen, verdächtigen, nicht hergehörenden Geschmacks oder Geruchs“.

Ich möchte den Fokus auf die Kommentare legen. Ich weiß natürlich auch aus Erfahrung, dass es Gschmäckle-SEOs gibt, aber ich vertraue auch darauf, dass ein Großteil der Blogger schreibt und kommentiert im Blog-Sinne. Mancher wird sich wenig Gedanken darum machen, dass sein Link, den er in das dafür zur Verfügung stehende Feld setzt schon SEO ist sein könnte. Kommentare gehören für mich zum Bloggen dazu, genauso wie Beiträge in einem Forum.

Wann ist ein Kommentar im Blog kein Spam

Also Kommentare sind richtig und wichtig für einen Blog, und wenn der Kommentierer seinen Link hinterlässt, eröffnet sich damit ja auch die Möglichkeit, denjenigen zu besuchen, und so es passt auch zu kommentieren. Und dies nicht nur aus dem eine-Hand-wäscht-die-andere-Grund. Kommentare gehören einfach dazu. Vielleicht sehe ich es hier und da mal zu blauäugig, aber bei den allermeisten Kommentaren hier auf meinem Blog steht nicht SEO im Vordergrund, sondern der Sinn des Kommentierens, nämlich die Interaktion. Also, das miteinander diskutieren.

Was ist denn nun ein sinnvoller und guter Kommentar?

  • Der Kommentierer schreibt mit seinem Namen. Es gibt ein paar Ausnahmen, wenn es der HP-Name ist und ich weiß, dass hier kommentiert wird, weil man was sagen möchte.
  • Der Kommentar passt natürlich zum Blogbeitrag und enthält sinnvolle und vielleicht auch ergänzende Informationen.

Und wenn jemand einen guten Kommentar schreibt, und sich davon eine SEO-Nutzen verspricht oder erhofft, na denn: bitte sehr.

Diejenigen, die es aber übertreiben, die sich mit Namen wie: Geldverdienen, Kredit, Holzhandel oder was auch immer melden, und einen sinnfreien Kommentar schreiben, der mit dem Thema aber so gar nichts zu tun hat, die sollten nicht auf Freischaltung setzen. Gott sei Dank ist aber hier nicht viel, was nach SEO gschmeckt.

Was verhalte ich mich auf Blogs?

Auf anderen Blogs versuche ich mich „anständig“ zu verhalten, mich auf das Thema zu beziehen und einen sinnvollen Kommentar zu schreiben. Ich kommentiere, wenn ich Lust habe, zum Thema was zu sagen weiß, und ich auch was beitragen kann. Und desch SEO-Parfüm, was vielleicht nach SEO riecht, lasse ich zu Hause. Natürlich freue ich mich aber auch, wenn die Gelegenheit eines Links geboten wird.

Wie geht ihr damit um, wenn ihr einen guten Kommentar verfasst, und dann die URL gelöscht wird?

Da ich mir mal „einbilde“ durchaus sinniges Feedback schreiben zu können, würde es mich sicher ärgern. Wenn auch zweitrangig. Erstrangig gehts um das, was ich sagen möchte. Habe ich aber noch nicht so oft erlebt. Ich könnte mir aber auch vorstellen, den Blog-Betreiber nach dem Grund zu fragen, um es zu verstehen.

Und schließlich

Ich kann für mich abschließend sagen, dass ich Kommentare und Pingbacks freischalte, wenn sie sich sinnvoll und thematisch mit dem Beitrag befassen. Ob einer Geld verdienen will, ist seine Sache, und es ist OK für mich. Die gschmackigen Kurzinterventionen: „Toller Artikel“ und so…mag ich immer noch nicht, erst recht nicht, wenn dazu dann im Beitrag noch ein zusätzlicher Käselink ist.

Und wenn ich den Lesern jetzt einige Beiträge der anderen Blogger zeige, erfolgt das ohne SEO-Gschmäckle, sondern als weiterführende Information, um sich aus den anderen Meinungen ein breites Bild machen zu können. In dem Sinne:

Wer hat noch gebloggt?

webmaster-friday-gemeinsam-bloggen

 

Gemeinsam bloggen mit und beim WebmasterFriday

 

 

Wie handhabt ihr das mit Kommentaren? Freue mich über eure Einschätzungen.

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

2 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • Hallo Hans,
    eigentlich wäre dieses Webmasterfriday Thema schon auf mich zugeschnitten doch irgendwie habe ich zurzeit keine Lust.

    So schaue ich dann mal was die Teilnehmer so zu sagen haben zum Thema Seo-Geschmäckle.

    Der Kommentierer schreibt mit seinem Namen. Es gibt ein paar Ausnahmen

    Ich bin wohl eine der Ausnahmen.
    ich selber finde es ok wenn ich mich mit meiner URL identifiziere.
    Meist wird es auch freigeschaltet.
    Reine Keywordverlinkungen sind meines Erachtens eh nicht mehr zeitgemäß.
    Man könnte dies aber auch als Blogbetreiber editieren. Vorrausgesetzt der Kommentar ist auch ok.
    Die Erfahrung ist die das die meisten Kommentare doch schon erkennen lassen das der kommentierer auch den Beitrag zumindest in Auszügen gelesen hat und direkt darauf eingeht.

    Alles andere wie „toller Blog ich war gerne hier, schau mal bei mir“ landet natürlich gleich im Schredder.

    So denn Hans.
    Ich bedanke mich das ich ein paar Worte schreiben durfte bei Dir und wünsche ein schönes Wochenende.

    Grüße
    Lothar

    • Hallo Lotahr,

      schön Dich mal wieder hier zu lesen. Ja, wenn klar ist, dass jemand sinnige Kommentare schreibt, dann kann er auch seine Identität in dieser Form weiter geben. Und ich finde, reine SEO Kommentare lassen sich leicht erkennen.

      Wünsche Dir auch einen schönen Sonntag

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...