Euer Auto – Blogparade

blogparade(1)

Lothar hat auf seinem Blog autokaufblogger.de eine Blogparade zum Thema Auto gestartet. Er lädt die Blogger und Autoliebhaber dieser Welt herzlich dazu ein, ein wenig etwas über ihre Automobile zu schreiben, und er reizt das Ganze mit 10 Gutscheinen an.

Zunächst hier schon mal der Hinweis zur: Blogparade „Euer Auto“

Es gibt, wie üblich bei Blogparaden einige Fragen, derer man sich bedienen kann. Wie man das Thema aber grundsätzlich angehen möchte, überlässt er einem jeden selbst.

  • Über welches Auto möchtest Du berichten?
  • Warum hast Du Dich gerade für dieses Auto entschieden?
  • Wer hat mehr zur Kaufentscheidung für euer Auto beigetragen. Du oder Dein Partner / Deine Partnerin?
  • Bist Du auf die Automarke festgelegt oder wechselst Du auch schon mal die Automarke weil es Dir egal ist oder andere Kriterien Dich zum Wechsel der Marke bewegt haben?

Ich werde mich der Fragen gerne bedienen, möchte aber vorweg noch ein paar Sätze schreiben.

Als ich noch jung jünger war, hatte das Auto einen ziemlich großen Stellenwert für mich. Das waren zwar meist gebrauchte Möhren, aber ich hab da teils viel Herzblut und Arbeit und auch manche Mark rein investiert.

Da wurde hier ein Spoiler, dort ein schnittiger Außenspiegel, oder auch tolle Aufkleber angebracht. Dass man vernünftige Musik aus guten Boxen haben wollte, versteht sich ja von alleine. Kurz nach der Ausbildung verdiente man ja noch nicht Unmengen, daher musste man auch schon mal schauen, was geht jetzt, und was kann erst im nächsten Monat sein.

Auto war fast so was wie ein Hobby, dem man viel Pflege zuwendete. Mein „Lieblingsauto war übrigens ein BMW 316. Es war zu der Zeit mein „Traum“ einem BMW fahren zu können. Das war aber mit meinen finanziellen Mitteln nicht vereinbar. Bis ich eines Tages bei einem Händler einen 316er stehen sah, der preislich akzeptabel war.

Einziges Manko, er war gelb, was mich aber nicht hinderte ihn zu erwerben. Die Seitenhiebe meiner Kumpels ertrug ich tapfer. Nein, es wurde auch nicht versehentlich die Post eingeworfen. Ich hab ihn glaub ich nach gut einem dreiviertel Jahr wieder abgegeben, weil der Ölverbrauch so eklatant hoch war, dass dies jeglicher Vernunft widersprach.

Ein Gebrauchtwagen ist deutlich zu alt, wenn sich an der Wagendecke Höhlenmalereien befinden.

(Kalenderspruch)

A pros pos gelb. Mein richtig erstes Auto, das ich mir selber gekauft habe, war ein ausgedienter Post-Käfer. Damals gab es regelmäßig Versteigerungen, wo die alten Wagen angeboten wurden. Ich hatte zu der Zeit eine Freundin, dessen Vater mir den Tipp gab, und mir auch sagen konnte, bei welchem Wagen es sich lohne mit zu steigern.

Ich hab den Wagen meiner Wahl für 250 D-Mark bekommen. Es war keine Batterie drin und die Rückzugfeder fürs Gaspedal fehlte. Ein Kumpel von mir besorgte die aber schnell aus dem Nachbar-Käfer. Aber pssst. Wir sind dann schnell los eine Batterie kaufen, mussten aber nochmal zurück, weil wir nicht bedacht haben, dass die Möhre eine 6 Volt Batterie brauchte.

Was noch zu erwähnen wäre. Der Wagen hatte nur den Fahrersitz, weil die Autos auch zum Pakete ausfahren genutzt wurden. Die fehlenden Sitze bekam ich aber in ordentlicher Qualität und halbwegs sauber auf einem Schrottplatz. Fragt nicht, was ich dafür abdrücken musste, es war jedenfalls nicht viel. Ich habe ihn gehegt und gepflegt, und er hat eine ganze Weile seinen Dienst getan. Ich stehe übrigens nicht auf gelbe Autos, aber beim Kauf eines Gebrauchtwagens muss man ja auch schon mal Abstriche machen. Erst recht, wenn man noch nicht so dicke verdient.

Gott sei Dank möchte ich fast sagen, ist es aber schon seit vielen Jahren nicht mehr so, dass Autos meine „Leidenschaft“ sind. Ein Auto ist vordergründig ein Fortbewegungsmittel, da wo man Öffis nicht nutzen kann oder möchte. In der Beziehung siegt bei uns die Vernunft. Heute schüttle ich eher mal den Kopf, wenn man sieht, dass es Leute gibt, die das teuerste Öl in ihr Auto schütten, aber im Supermarkt den billigsten Mist kaufen.

Gut das heißt jetzt nicht, dass wir alte Kisten fahren. Das ist aber in der Hauptsache so, weil wir ein zuverlässiges Fahrzeug haben möchten, wo nicht zu befürchten ist, dass man da monatlich in die Werkstatt fahren muss.

Nun also mal zu den Fragen im Rahmen der Blogparade

Über welches Auto möchtest Du berichten? Warum hast Du Dich gerade für dieses Auto entschieden?

Das Auto, das wir nun schon im sechsten Jahr fahren ist ein Skoda Octavia Combi. Für einen Combi haben wir uns entschieden, weil er u.E. einfach besser aussieht, als die Limousine und auch praktischer ist. Wir haben uns damals für den Kauf eines Neuwagens entschieden, eben auch im Hinblick darauf, ihn durchaus einige Jahre fahren zu können. Außerdem hat man uns ein ganz gutes Angebot für unseren alten gemacht.

Für den Skoda haben wir uns entschieden, weil wir für ein vergleichbar ausgestattetes Auto der Muttergesellschaft so einiges mehr hätten bezahlen müssen. Wir finden, der Skoda ist ein solides Auto, das auch optisch anspricht und zuverlässig ist. Bisher hatten wir jedenfalls noch keinen richtig großen Ärger.

Es gab mal Probleme mit der Heizung, die plötzlich nicht mehr warm wurde. Nachdem wir in der Werkstatt waren, trat das Problem einen Tag später wieder auf, und wir haben ihn wieder weg gebracht. Letztlich stellte sich heraus, dass ein Regler oder Modul im Auto vorhanden war, was laut Plan aber gar nicht beschrieben war. Man hat den Fehler aber doch gefunden, und ihn dann auch anstandslos kostenlos beseitigt und uns natürlich auch einen Ersatzwagen zur Verfügung gestellt.

Wer hat mehr zur Kaufentscheidung für euer Auto beigetragen. Du oder Deine Partnerin?

Diese Entscheidung haben meine Frau und ich gemeinsam getroffen, und wir waren auch im Vorfeld in manchen Autohäusern. Haben uns echt viel angesehen. Auch unterschiedliche Hersteller. Letztlich sind wir dann aber bei VW/Skoda gelandet. Ich glaube, wir haben bestimmt 3 Stunden bei dem Verkäufer gesessen. Der hat sich wirklich Mühe gegeben, wie man was machen kann. Bei der Ausstattung waren wir nämlich schon mal etwas unterschiedlicher Meinung, was wichtig ist, und was Schnick-Schnack, aber wir haben einen guten Kompromiss gefunden, mit dem beide Seiten gut leben können, und sind bis heute noch zufrieden.

Bist Du auf die Automarke festgelegt oder wechselst Du auch schon mal die Automarke weil es Dir egal ist oder andere Kriterien Dich zum Wechsel der Marke bewegt haben?

Nein, wir sind nicht festgelegt. Vor dem jetzigen Auto hatten wir einen Honda Civic, den wir auch fast 10 Jahre hatten, also kann man von viel wechseln eher nicht reden. Wie gesagt, in erster Linie soll ein Auto zuverlässig sein. Wer dann das, was wir uns als Zusatz wünschen am günstigsten anbietet, der bekommt sozusagen den Zuschlag. Und mit günstig meinen wir auch die laufenden Kosten, die so anfallen.


So, das soll mal mein Beitrag zu der Blogparade gewesen sein. Diese läuft übrigens bis zum 31.07.2014 . Also jede Menge Zeit, damit hoffentlich ganz viele Blogger da mitmachen. Ein Klick aufs Banner bringt Euch an den richtigen Platz.

Blogparade - Euer Auto

Bildquelle: autokaufblogger.de

Übrigens: Unter allen Teilnehmern werden 10 Amazon Gutscheine im Wert von jeweils 10€ verlost. Das ist ja so schlecht auch nicht.

weitere Teilnhemer an der Auto-Blogparade:

Wie immer, freue ich mich natürlich über Euer Feedback.

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

3 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • Hallo Hans,
    vielen Dank für Deine Teilnahme an meiner Blogparade.
    Das mit dem Postautos kenne ich auch noch. Da gab es früher auch regelmäßig Auktionen bei denen man diese alten Käfer und später waren es Golf Modelle billig ersteigern konnte.
    Ich hoffe auch mal das noch ein paar Teilnehmer hinzukommen.
    Zum einem gibt es was zu gewinnen und zum anderen ist das Thema auch so ja ganz angenehm für einen Blogbeitrag.
    Ich wünsche einen schönen Sonntag.

    Grüße
    Lothar
    P.s auch hier habe ich keinen Ping bekommen. Obs an meinem Blog liegt ? (ich glaube nicht den andere Pings kommen an)

    • Hallo Lothar,

      habe gerne an dieser Blogparade teilgenommen. Zu der Zeit als ich da gesteigert habe – lass mal überlegen, das muss 1982 gewesen sein – waren kein Golf dabei. Busse also Bullis gab es noch einige.

      Wäre schön, wenn noch einige teilnehmen. Wird bestimmt noch. Die Laufzeit ist ja lang. Und zum Thema lässt sich ja, wie Du sagst, einiges schreiben. Geht ja auch allgemeiner.

      Seltsam, dass kein Ping angekommen ist. Nun, der Beitrag ist ja da. Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

      HG Hans

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...