Die Lust am Bloggen

WebmasterFriday

Das Thema: „Die Lust am Bloggen – warum bloggst Du?“ stellt uns Martin der WebmasterFriday in dieser Woche zur Aufgabe und zur Diskussion. Da ich dazu (Warum bloggt man, und wie wichtig sind Blogs) schon mal etwas ausführlicher meinen Senf gebloggt habe, werde ich mich hier ausnahmsweise einmal etwas kürzer halten als sonst.

Woher nehmt ihr die Kraft zum Bloggen?

Seit dem ich blogge, geh ich jeden Tag 5 Stunden in die Muckibude. ;-) OK, war ein Scherz, denn einen Beitrag oder mehrere zu verfassen, kostet ja im Grunde keine große Kraft. Weder mental noch körperlich. Klar ist oft eine vernünftige Recherchearbeit nötig, aber wenn mich dies belasten würde, bliebe der Blogbeitrag vermutlich auch mal aus. Ich muss ja nicht zwingend bloggen, aber solange es mir Spaß macht, sehe ich es auch nicht als Belastung.

Was ist Eure Motivation?

Das Blog und das Verfassen von Blog-Beiträgen, also meine Meinung zu äußern machen mir großen Spaß. Auch das Blog zu betreuen und immer mal was auszuprobieren hat seinen Reiz und macht mir Freude. Und wie viele andere Blogger auch, freue ich mich, wie ein kleines Kind, wenn jemand kommentiert und sich sinnig in eine Diskussion einbringt.

Was ist das: die Lust am Bloggen?

Freude. Ich mach es aus Hobby und verdiene kein Geld damit, soll heißen, wenn die Birne mal leer ist und keine Beiträge mehr im Lager vorhanden sind, dann könnte es halt auch mal eine Blogfreie Zeit geben. Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dies in näherer Zukunft mal passieren könnte.

Die ein oder andere Meinung einiger Blog-Kollegen will ich euch nicht vorenthalten:

schmid.pw bloggt einfach, und findet das auch nicht Kräftezehrend
sabienes.de hat Gefallen daran, die Welt mit geistigen Ergüssen voll zu texten
Neomai hat mit Kaffee die besten Blog-Ideen. (geht mir übrigens ähnlich)
Für den perfect-seo gehört die Bloggerei zum Geschäft
Alex, der Internetblogger bloggt gerne mit den Geistern, äähh in der Nacht
Trommelschlumpf findet, dass unterschiedliche Ansichten, den Horizont erweitern können

Und da ihr ja nun wisst, dass Kommentare mein Herzelein ebenso erfreuen wie shares, dürft ihr euch wie immer herzlich dazu eingeladen fühlen.

 

über den Autor alle Beiträge ansehen

Hans

Ich bin 1961 geboren und ein großes Interesse gilt dem Bloggen, Foren und dem Internet mit vielen seiner vielfältigen Facetten. Über das Bloggen kann man unter anderem viele interessante und tolle Menschen kennen lernen.

13 KommentareIch freue mich über jeden Kommentar

  • Bloggen ist tatsächlich, wie Computerarbeit generell, anstrengend, auch für den Körper. Ich mache regelmäßig Sport, um einen Ausgleich zu haben. Also sei vorsichtig! ;-)
    LG
    Sabienes

  • Hallo Sabienes, ja ich wollte das auch erst nicht wahr haben,. Habe mich dann aber doch eines besseren belehren lassen, und gehe, wie erwähnt nun regelmäßig ins Fitnessstudio. also zumindest gedanklich und so ;-)
    Wünsche Dir was. Was? Nur das aller Beste. ;-)

  • Bei dem Thema deines Blogs können dir doch eigentlich die Ideen gar nicht ausgehen.:-) Irgend was, das einen total nervt oder besser noch freut, was man erstaunlich findet, usw. ergibt sich doch immer. Da haben wir Blogger mit „engeren“ Themen es schon schwerer. Wünsche dir also noch viele gute Einfälle :-)

  • Hallo Ann-Bettina und danke sehr herzlich für Deinen Kommentar und das Feedback. Nä, so schnell mache ich mir auch keine Sorgen, dass „Stoffknappheit“ entsteht, auch wenn ich die Themen hier nicht zuu breit streuen möchte. Aber dem Alltagsbereich muss ich mich mal etwas mehr widmen. Ergo, nehme ich Deinen Beitrag da mal als „Schups“ und danke recht tüchtig. Dir noch ein schönes Wochenende und man liest sich.
    HG Hans

  • Hi Hans,
    einen tollen Artikel hast du hier erstellt. Ich habe nun viele Beiträge dieses WebmasterFridays gelesen und überall steht meistens, dass die Blogger mehr oder weniger motiviert sind, eigene Blogs zu betreiben und schreiben, wenn die Zeit dafür da ist. Das freut mich doch als Leser eines x-beliebigen Blogs und es ist klasse, dass du im Blogging keine Arbeit siehst und aus Lust an der Freude schreibst. Ich kommentiere natürlich gerne und seitdem wir die G+ Gruppe haben, soll auch der Sinn darin bestehen. Es wird nach wie vor gerne gebloggt und Artikel geschrieben, aber mit den Kommentaren hinkt es noch ein bisschen hinterher. Das sollten wir mal des Öfteren mal tun und unseren Senf zu den Themen abgeben. So macht das Blogging noch mehr Spass und wir sind bestens motiviert, weiter zu machen, finde ich :-).

    CommentLuv zeigte mir eine Fehlermeldung an, aber wahrscheinlich ist es nur vorübergehend und geht von alleine weg. Mal sehen, beim nächsten Mal Kommentieren bei dir.

  • Hallo Alex und danke für Dein Feedback

    Ja, den Spaß nicht zu verlieren halte ich ebenso für ausgesprochen essentiell beim Bloggen. Ich geh soweit zu sagen, dass wenn jemand, der das „beruflich“ macht, keinen Spaß hätte, dass dann auch keine gescheiten Artikel raus kämen auf lange Sicht. Gebe Dir recht, dass das mit dem Kommentieren könnte noch besser werden kann. Was die Gruppe da angeht, muss man dem vielleicht auch noch ein wenig Anlaufzeit geben, und hin und wieder vielleicht auch mal einen dezenten freundlichen Hinweis.

    Bei mir tut es CommentLuv im Moment. Ich beobachte das mal, scheint aber nur ein temporäres Problem gewesen zu sein, hoffe ich. Man sieht und liest und kommentiert sich. Schöne Restabend noch und HG Hans

  • Ach wäre das schön die Zeit zu haben noch 5 Stunden nebenbei ins Fitnessstudio zu gehen. ;) Doch Sabine hat Recht, vernachlässigen sollte man das auch nicht.

  • Hallo Simon, meinst Du 5 Stunden wöchentlich? Puh, isch hab Rücken ;)
    Ich fahre, wenn irgend möglich aber jeden Tag ein paar Kilometer mit dem Rad. Das aber nicht nur, weil ich blogge ;) Wünsch Dir was und grüße herzlich Hans

  • Auch ich blogge aus Freude und nicht unter Zwang. Wenn ich mal keine Lust oder Zeit habe dann ist es eben so. Vor allem finde ich es wichtig über Themen zu schreiben die einem auch persönlich interessieren. Wenn man von etwas keine Ahnung hat oder unlustig schreibt spiegelt sich das auch auf den Inhalt wieder.
    Ich hoffe das lange Spaziergänge auch ausreichend sind. Sportlich aktiv bin ich sonst eher weniger.
    Meine Motivation am bloggen besteht aus dem Feedback der Kommentierer, aber auch an die ständig steigende Leserzahl. Ob ich nun damit Geld verdiene oder nicht ist mir mittlerweile egal.
    Gruß
    Tino

  • Hallo Tino, und danke für Deinen Kommentar. In der Tat sollte man nur über Themen bloggen, die einen interessieren oder wo man sich aus kennt. Alles andre dürfte zum scheitern verurteilt sein.
    HG Hans

hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als *

https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.tages-gedanken.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...